Permalink

0

Serientipp: “Ijon Tichy: Raumpilot”

Um es gleich zu sagen: Die Serie, die ich heute vorstelle, ist ziemlich trashig und albern, die Hauptfigur ist nervtötend und logisch ist das, was auf dem Bildschirm geschieht, auch nicht immer. Insofern fällt sie unter die Rubrik “Muss man mögen”. Aber ich mag sie.

Ijon Tichy: Raumpilot ist eine deutsche Science Fiction-Serie. Klingt seltsam, ist aber so. Die Abenteuer des “Held von Kosmos”, wie sich die Hauptfigur selbst nennt, basieren auf einer Geschichtensammlung des polnischen Autors Stanislaw Lem. Ijon Tichy (Oliver Jahn) fliegt in einer Rakete durchs All, die von außen wie eine Kaffeekanne, von innen wie eine Berliner Altbauwohnung aussieht. Gesellschaft leistet ihm die analoge Halluzinelle, gespielt von Nora Tschirner. (Ja, genau, DIE Nora Tschirner.) Obwohl sie “nur” ein von Tichy konstruiertes Hologramm ist, hat die Halluzinelle ihren eigenen Kopf, was dem sehr von sich selbst eigenommenen Tichy gar nicht passt, für die Zuschauer*innen aber äußerst unterhaltsam ist.

Beide Staffeln von Ijon Tichy: Raumpilot gibt es auf DVD und seit kurzem auch bei Netflix. Die Folgen der ersten Staffel sind jeweils nur ca. 15 Minuten lang. Warum also nicht einfach mal reinschauen?

Ijon Tichy – Raumpilot — Trailer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.