Permalink

0

Serientipp: “Doctor Who”

Manchmal brauche ich mehr als einen Anlauf, um mich in eine Serie zu verlieben. So ging es mir zum Beispiel mit Doctor Who​. Ich hatte vor mehreren Jahren schon einmal eine Folge gesehen, dann aber – warum auch immer – nicht weitergeguckt. Vor zwei Jahren habe ich dann einen neuen Anlauf genommen und war ziemlich schnell sehr begeistert.

Der Doktor, wie die Hauptfigur sich nennt, ist ein sogenannter Timelord, ein Außerirdischer, der mit wechselnden Begleiter*innen durch Zeit und Raum reist und dabei mehr als einmal das Universum rettet. Sein Fortbewegungsmittel ist die sogenannte TARDIS, die von außen wie eine britische Polizei-Zelle aussieht. Die BBC-Serie lief zunächst von 1963 bis 1989 und wurde 2005 neu aufgelegt. Da die Rolle – naturgemäß – nicht durchgehend von demselben Schauspieler gespielt werden konnte, wurde dem Doktor die Fähigkeit gegeben, sich zu regenerieren, d.h. anstatt zu sterben erhält er einen neuen Körper.

Was mir bei Doctor Who immer wieder positiv auffällt, ist die Vielfalt der Figuren, insbesondere auch, was die sexuelle Orientierung angeht. Im großen, weiten Universum sind eben nicht alle Lebewesen hetero. Auch die Frauenfiguren gefallen mir sehr gut. Sie sind nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern selbstbewusst, smart und kämpferisch und geben dem Doktor hervorragend Kontra.

Wer sich einen Eindruck von Doctor Who verschaffen möchte, hat dazu u.a. auf Amazon Prime die Gelegenheit, wo derzeit die Staffeln 1 bis 8 der Neuauflage eingestellt sind.

The Adventure Begins | Series 1-8 Trailer | Doctor Who

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.